Express Whatsapp 0162 8252361
Versandkostenfrei ab € 50,- Bestellwert
Schneller Versand, am selben Tag bis 14 Uhr!
100% Geld-Zurück Garantie
Kostenlose Hotline 0511-76920307

Pump Booster

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
 
1 von 8
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-24
Shaaboom Pump Shot 120ml
Inhalt 120 Gramm (1,58 € * / 100 Gramm)
2,49 € * 1,90 € *
-9
Chemix King Of Pumps
Inhalt 420 Gramm
54,90 € * 49,90 € *
-14
Peak Epic Pump
Inhalt 500 Gramm (5,98 € * / 100 Gramm)
34,90 € * 29,90 € *
-10
Alpha Lion Superhuman Pump
Inhalt 362 Gramm (12,40 € * / 100 Gramm)
49,90 € * ab 44,90 € *
-17
Inspired Nutraceuticals FSU Serum
Inhalt 473 Milliliter (10,55 € * / 100 Milliliter)
59,90 € * 49,90 € *
-4
Ausverkauft
Chemical Warfare Nitro Pump
Inhalt 400 Gramm (10,73 € * / 100 Gramm)
44,90 € * 42,90 € *
Ausverkauft
EvoLabs Arginine Inositol Silicate Pulver 100...
Inhalt 200 Gramm (18,48 € * / 100 Gramm)
36,95 € *
-11
SNS Vaso Force Rush
Inhalt 100 Stück (0,40 € * / 1 Stück)
44,90 € * 39,90 € *
-8
Evogen EVP 3D
Inhalt 620 Gramm (8,85 € * / 100 Gramm)
59,90 € * 54,90 € *
-11
Performax Labs VasoMax 3D
Inhalt 270 Gramm (14,78 € * / 100 Gramm)
44,90 € * 39,90 € *
-13
SNS Agmatin XT Powder
Inhalt 100 Gramm (0,35 € * / 1 Gramm)
39,90 € * 34,90 € *
Allnutrition Citrulline
Inhalt 200 Gramm (6,45 € * / 100 Gramm)
12,90 € *
1 von 8
Zuletzt angesehen

Pump Booster

Pump Booster – stimulanzienfreie Booster für mehr Pump beim Training

Was sind Pump Booster?

Pre Workout Booster sind Nahrungsergänzungsmittel, die für intensive Trainingseinheiten konzipiert wurden. Pump Booster gehören zur Kategorie der Pre Workout Booster, unterscheiden sich aber hinsichtlich ihrer Wirkung auf den Fokus und das zentrale Nervensytem. Während die meisten Pre Workout Booster für mehr Fokus, Wachheit und Konzentration sorgen sollen, wirken PumpBooster ausschließlich auf die muskuläre und körperliche Leistung, ohne dabei "wach zu machen". Sie enthalten daher überwiegend Pumpwirkstoffe wie unter anderem L Citrullin und Arginin. Der bekannte Pumpeffekt basiert auf der effektiven Kombination aus L Citrullin, Arginin. Die Aminosäuren L Citrullin und Arginin regen einzeln eingenommen bereits die körpereigene Stickoxid (NO)-Produktion spürbar an, was dazu führt, dass sich die Blutgefäße entspannen und sich die Durchblutung deutlich verbessert.

Was bringt ein Pump Booster?

Pump Booster bieten euch die Möglichkeit, eure Leistungsfähigkeit, Performance und (natürlich) für einen besseren Pump im Training zu sorgen. Als Pumpeffekt wird im Bodybuilding von dem Gefühl gesprochen, wenn sich die Zielmuskulatur durch einen stark ansteigenden Blutfluss vergrößert und stark ausdehnt. Das pralle und voluminöse Gefühl nennt man dann den "Pump". Dieser Zustand hat mehrere Vorteile, primär dient er natürlich dem Spaßfaktor und dem Gefühl, "mehr sichtbare Muskeln" zu haben. Dies hat aber auch andere Vorzüge, wie z.B. die Optimierung der Nährstoffaufnahme durch mehr Nährstoffe in die Zielmuskeln, eine bessere Regeneration und mehr Leistung im Training. Der Pump ist für viele Bodybuilder extrem wichtig, wie auch schon Arnold Schwarzenegger zu seinen besten Zeiten sagte: "The greatest feeling you can get in a gym or the most satisfying feeling you can get in the gym is the pump".

Muskeln aufbauen ist für viele ein großes Hindernis. Es gestaltet sich schwerer als erwartet und bereits nach schnellen Fortschritten innerhalb der ersten Wochen und Monate wird man selbst als Anfänger auf seine ersten Plateaus stoßen. Mit dem Pumpeffekt erreicht man zwar für das Training einen Boost an Motivation und Leistungsfähigkeit, dennoch steht dieser nicht im direkten Zusammenhang mit Muskelaufbau.

Der große Vorteil eines Pumpboosters ist die Möglichkeit, ihn rund um die Uhr am Tag (24 Stunden 7 Tage die Woche) einzunehmen. Gerade für Schichtarbeiter oder Menschen mit außergewöhnlichen Trainingszeiten (nachts) sind sie die bessere Alternative, wenn man einen unbeeinträchtigten Schlafrhythmus beibehalten will.

Was ist im Pump Booster drin enthalten?

Typische Inhaltsstoffe findet man in einem Pump Booster:

  • L Citrullin: Auch bekannt als Citrullin kann es in verschiedenen Formen wie z.B. L Citrullin Malat in verschiedenen Pump Boostern vorkommen. Es handelt sich um eine Vorstufe von Arginin, die einen längeren Zeitraum zum Abbau und zur Umwandlung benötigt, aber eine längerfristige Abgabe an Stickstoffoxid bietet. Citrullin liefert meistens die Grundbasis einer Wirkstoffzusammensetzung und sollte mit hoher Dosierung (ab 5-6g pro Einnahme) für eine volle Wirkung konsumiert werden.
  • L Arginin: Die Stickstoffoxid Substanz schlechthin. L Arginin wird im Körper zu Stickstoffoxid umgewandelt, ist Bestandteil unserer Ernährung und gehört zu den essentiellen Aminosäuren in einem Protein. Gibt es in zahlreichen Formen, wobei Arginin Ketoglutarate (AAKG) eine der wirksamsten Arginin Formen ist.
  • Beta Alanin: Beta Alanin ist ebenfalls eine Aminosäure, die für ihre kribbelnde Eigenschaft bekannt ist. Sie hilft vor allem gegen die Übersäuerung im Muskel.
  • Rote Bete Extrakt: Die rote Rübe kennt man sonst nur aus der Gemüseabteilung, dennoch enthält Rote Bete sehr viele Nitrate und ergänzt sich hervorragend mit den meisten Stickstoffmonoxid Enhancern wie Citrullin und Arginin.
  • Creatin: Creatin zieht Wasser in die Muskelzellen und sorgt so für einen stärkeren Muskelpump
  • Agmatin Sulfat: Agmatin ist ein besonders starker Wirkstoff in Bezug auf die Stickstoffmonoxid Level. Es zählt zu den Arginin Nitraten und befindet sich vor allem in Hardcore Boostern.
  • Ornithin: ein Nebenprodukt, wenn Citrullin in Arginin umgewandelt wird.
  • Glycerol - Hydromax: besonders bekannt durch die starken Pumps, die Glycerol hervorruft. Es zieht Wasser in die Muskelzellen und lässt die Muskeln so nicht nur praller, sondern auch leistungsfähiger werden. Glycerol hat zudem die Nebeneigenschaft, in Pulverform Wasser zu ziehen und Pulver verklumpen zu lassen. Deshalb sollte man beim Kauf eines Pump Booster darauf achten, ob Glycerol enthalten ist.
  • Vaso6: eine patentierte Substanz aus Grüntee Extrakt, die nachweislich die Vaskularität um bis zu 80% erweitern kann.
  • Nitrosigine: eine patentierte Quelle Arginin Inositol Silikat. Steigert den Blutfluss durch eine verbesserte Umwandlung in Stickstoffmonoxid und entspannt die Blutgefäße zugleich.

Sollte man einen Pump Booster in Pulver- oder Kapselform einnehmen?

Pump Booster gibt es in verschiedenen Einnahmeformen, die bekanntesten unter ihnen sind die Pulverform und die Kapselform. Beide Einnahmeformen haben ihre Vor- und Nachteile. Pump Booster sind in der Regel in Pulverform am sinnvollsten, da die Dosierungen von wissenschaftlich validierten Wirkstoffen wie L-Citrulline (5-8g) und Arginin (4-6g und mehr) zu hoch sind, um sie in einnehmbarer Kapselform zu dosieren. Dazu müsste man allein nur für diese beiden Wirkstoffe mindestens 8-10 große Kapseln einnehmen. Für ein umfassendes, leistungsorientiertes Training machen Pump Booster mehr Sinn, aber auch hier gibt es Wirkstoffe wie z.B. HydroPump / Glycerol (in der Regel auf 65% Glycerin standardisiert), welches in Pulverform zu Verklumpungen neigt. Das heißt, dass der Wirkstoff in seiner Charakteristik Wasser bzw. Feuchtigkeit zieht und den gesamten Booster verklumpen lässt, was zwar nicht die Einnahme und Wirkung beeinträchtigt, dafür aber die Dosiermenge (man muss etwas mehr Pulver pro Portion nehmen).

Einnahme von Pump Boostern - wann können sie eingenommen werden

PumpBooster sind Nahrungsergänzungsmittel, die speziell entwickelt wurden, um die Durchblutung und körperliche Leistungsfähigkeit während des Trainings zu verbessern. Sie können zu verschiedenen Zeitpunkten eingenommen werden, je nachdem, welche Ergebnisse Sie erzielen möchten. Wer sein Training am Abend bereichern möchte, kann dies mit einem Pumpbooster erreichen. Ein herkömmlicher Booster mit Koffein und weiteren Stimulanzien kann gerade am späten Abend für Schlaflosigkeit sorgen.

Es wird empfohlen, die Einnahme etwa 15 bis 30 Minuten vor dem Training einzunehmen, damit die Inhaltsstoffe ausreichend Zeit haben, vom Körper aufgenommen zu werden. Es ist wichtig, die Dosierungsempfehlungen der Hersteller einzuhalten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ein großartiger Vorteil von PumpBoostern ist, dass sie rund um die Uhr eingenommen werden können, ohne den Schlafrhythmus negativ zu beeinträchtigen. Einige PumpBooster enthalten keine Stimulanzien, die den Schlaf beeinträchtigen könnten. Dennoch ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit während der Einnahmezeit zu sich zu nehmen, um den Körper hydratisiert zu halten.

Helfen Pump Booster beim Muskelaufbau?

Pump Booster haben den Sinn und Zweck, den Muskelpump während eures Trainings zu steigern. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Boostern überwiegend darin, dass sie keine Stimulanzien enthalten und zu jedem Zeitpunkt des Tages eingenommen werden können. PumpBooster helfen nicht direkt beim Muskelaufbau, sondern eher indirekt und unterschwellig. Einige Vorteile kann ein Pump Booster bieten:

  • Bessere Durchblutung der Muskulatur
  • Mehr Energie im Training
  • Mehr Kraft und Leistungsfähigkeit im Training
  • Steigerung der Trainingsintensität
  • Mehr Motivation im Training
  • Bessere Nährstoffversorgung durch erweiterte Blutgefäße, so dass die Muskeln besser versorgt werden und dadurch eine bessere Regeneration erhalten, was widerum das Muskelwachstum fördert.

Wann nimmt man Pump Booster ein?

Pump Booster nehmt ihr etwa 20-45 Minuten vor euer Training ein. Dabei mischt man das Pulver (je nach Booster unterschiedliche Portionsgröße) mit mindestens 300-400 ml Wasser und trinkt es, damit im Training direkt von Beginn an ein verbesserter Pump entsteht.

Wie wirken Pump Booster im Vergleich zu anderen Boostern?

Ein reiner Pump Booster unterscheiden sich insbesondere in ihrer Zusammensetzung, denn Booster haben immer einen Mix aus Stimulanzien und Pumpsubstanzen. Auch normale Booster enthalten Inhaltsstoffe für den Pump. Pump Booster haben höhere und optimierte Dosierungen von Pump-Substanzen. Stimulanzien-Booster sind oft suboptimal dosiert oder unterdosiert. Dadurch wird ihr Leistungspotenzial eingeschränkt. Stimulanzien-Booster stimulieren das zentrale Nervensystem, verfehlen aber das Optimum auf der Muskelebene. Pump-Booster können zu jeder Zeit eingenommen werden.

Pump Booster – stimulanzienfreie Booster für mehr Pump beim Training Was sind Pump Booster? Pre Workout Booster sind Nahrungsergänzungsmittel, die für intensive Trainingseinheiten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pump Booster

Pump Booster – stimulanzienfreie Booster für mehr Pump beim Training

Was sind Pump Booster?

Pre Workout Booster sind Nahrungsergänzungsmittel, die für intensive Trainingseinheiten konzipiert wurden. Pump Booster gehören zur Kategorie der Pre Workout Booster, unterscheiden sich aber hinsichtlich ihrer Wirkung auf den Fokus und das zentrale Nervensytem. Während die meisten Pre Workout Booster für mehr Fokus, Wachheit und Konzentration sorgen sollen, wirken PumpBooster ausschließlich auf die muskuläre und körperliche Leistung, ohne dabei "wach zu machen". Sie enthalten daher überwiegend Pumpwirkstoffe wie unter anderem L Citrullin und Arginin. Der bekannte Pumpeffekt basiert auf der effektiven Kombination aus L Citrullin, Arginin. Die Aminosäuren L Citrullin und Arginin regen einzeln eingenommen bereits die körpereigene Stickoxid (NO)-Produktion spürbar an, was dazu führt, dass sich die Blutgefäße entspannen und sich die Durchblutung deutlich verbessert.

Was bringt ein Pump Booster?

Pump Booster bieten euch die Möglichkeit, eure Leistungsfähigkeit, Performance und (natürlich) für einen besseren Pump im Training zu sorgen. Als Pumpeffekt wird im Bodybuilding von dem Gefühl gesprochen, wenn sich die Zielmuskulatur durch einen stark ansteigenden Blutfluss vergrößert und stark ausdehnt. Das pralle und voluminöse Gefühl nennt man dann den "Pump". Dieser Zustand hat mehrere Vorteile, primär dient er natürlich dem Spaßfaktor und dem Gefühl, "mehr sichtbare Muskeln" zu haben. Dies hat aber auch andere Vorzüge, wie z.B. die Optimierung der Nährstoffaufnahme durch mehr Nährstoffe in die Zielmuskeln, eine bessere Regeneration und mehr Leistung im Training. Der Pump ist für viele Bodybuilder extrem wichtig, wie auch schon Arnold Schwarzenegger zu seinen besten Zeiten sagte: "The greatest feeling you can get in a gym or the most satisfying feeling you can get in the gym is the pump".

Muskeln aufbauen ist für viele ein großes Hindernis. Es gestaltet sich schwerer als erwartet und bereits nach schnellen Fortschritten innerhalb der ersten Wochen und Monate wird man selbst als Anfänger auf seine ersten Plateaus stoßen. Mit dem Pumpeffekt erreicht man zwar für das Training einen Boost an Motivation und Leistungsfähigkeit, dennoch steht dieser nicht im direkten Zusammenhang mit Muskelaufbau.

Der große Vorteil eines Pumpboosters ist die Möglichkeit, ihn rund um die Uhr am Tag (24 Stunden 7 Tage die Woche) einzunehmen. Gerade für Schichtarbeiter oder Menschen mit außergewöhnlichen Trainingszeiten (nachts) sind sie die bessere Alternative, wenn man einen unbeeinträchtigten Schlafrhythmus beibehalten will.

Was ist im Pump Booster drin enthalten?

Typische Inhaltsstoffe findet man in einem Pump Booster:

  • L Citrullin: Auch bekannt als Citrullin kann es in verschiedenen Formen wie z.B. L Citrullin Malat in verschiedenen Pump Boostern vorkommen. Es handelt sich um eine Vorstufe von Arginin, die einen längeren Zeitraum zum Abbau und zur Umwandlung benötigt, aber eine längerfristige Abgabe an Stickstoffoxid bietet. Citrullin liefert meistens die Grundbasis einer Wirkstoffzusammensetzung und sollte mit hoher Dosierung (ab 5-6g pro Einnahme) für eine volle Wirkung konsumiert werden.
  • L Arginin: Die Stickstoffoxid Substanz schlechthin. L Arginin wird im Körper zu Stickstoffoxid umgewandelt, ist Bestandteil unserer Ernährung und gehört zu den essentiellen Aminosäuren in einem Protein. Gibt es in zahlreichen Formen, wobei Arginin Ketoglutarate (AAKG) eine der wirksamsten Arginin Formen ist.
  • Beta Alanin: Beta Alanin ist ebenfalls eine Aminosäure, die für ihre kribbelnde Eigenschaft bekannt ist. Sie hilft vor allem gegen die Übersäuerung im Muskel.
  • Rote Bete Extrakt: Die rote Rübe kennt man sonst nur aus der Gemüseabteilung, dennoch enthält Rote Bete sehr viele Nitrate und ergänzt sich hervorragend mit den meisten Stickstoffmonoxid Enhancern wie Citrullin und Arginin.
  • Creatin: Creatin zieht Wasser in die Muskelzellen und sorgt so für einen stärkeren Muskelpump
  • Agmatin Sulfat: Agmatin ist ein besonders starker Wirkstoff in Bezug auf die Stickstoffmonoxid Level. Es zählt zu den Arginin Nitraten und befindet sich vor allem in Hardcore Boostern.
  • Ornithin: ein Nebenprodukt, wenn Citrullin in Arginin umgewandelt wird.
  • Glycerol - Hydromax: besonders bekannt durch die starken Pumps, die Glycerol hervorruft. Es zieht Wasser in die Muskelzellen und lässt die Muskeln so nicht nur praller, sondern auch leistungsfähiger werden. Glycerol hat zudem die Nebeneigenschaft, in Pulverform Wasser zu ziehen und Pulver verklumpen zu lassen. Deshalb sollte man beim Kauf eines Pump Booster darauf achten, ob Glycerol enthalten ist.
  • Vaso6: eine patentierte Substanz aus Grüntee Extrakt, die nachweislich die Vaskularität um bis zu 80% erweitern kann.
  • Nitrosigine: eine patentierte Quelle Arginin Inositol Silikat. Steigert den Blutfluss durch eine verbesserte Umwandlung in Stickstoffmonoxid und entspannt die Blutgefäße zugleich.

Sollte man einen Pump Booster in Pulver- oder Kapselform einnehmen?

Pump Booster gibt es in verschiedenen Einnahmeformen, die bekanntesten unter ihnen sind die Pulverform und die Kapselform. Beide Einnahmeformen haben ihre Vor- und Nachteile. Pump Booster sind in der Regel in Pulverform am sinnvollsten, da die Dosierungen von wissenschaftlich validierten Wirkstoffen wie L-Citrulline (5-8g) und Arginin (4-6g und mehr) zu hoch sind, um sie in einnehmbarer Kapselform zu dosieren. Dazu müsste man allein nur für diese beiden Wirkstoffe mindestens 8-10 große Kapseln einnehmen. Für ein umfassendes, leistungsorientiertes Training machen Pump Booster mehr Sinn, aber auch hier gibt es Wirkstoffe wie z.B. HydroPump / Glycerol (in der Regel auf 65% Glycerin standardisiert), welches in Pulverform zu Verklumpungen neigt. Das heißt, dass der Wirkstoff in seiner Charakteristik Wasser bzw. Feuchtigkeit zieht und den gesamten Booster verklumpen lässt, was zwar nicht die Einnahme und Wirkung beeinträchtigt, dafür aber die Dosiermenge (man muss etwas mehr Pulver pro Portion nehmen).

Einnahme von Pump Boostern - wann können sie eingenommen werden

PumpBooster sind Nahrungsergänzungsmittel, die speziell entwickelt wurden, um die Durchblutung und körperliche Leistungsfähigkeit während des Trainings zu verbessern. Sie können zu verschiedenen Zeitpunkten eingenommen werden, je nachdem, welche Ergebnisse Sie erzielen möchten. Wer sein Training am Abend bereichern möchte, kann dies mit einem Pumpbooster erreichen. Ein herkömmlicher Booster mit Koffein und weiteren Stimulanzien kann gerade am späten Abend für Schlaflosigkeit sorgen.

Es wird empfohlen, die Einnahme etwa 15 bis 30 Minuten vor dem Training einzunehmen, damit die Inhaltsstoffe ausreichend Zeit haben, vom Körper aufgenommen zu werden. Es ist wichtig, die Dosierungsempfehlungen der Hersteller einzuhalten, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Ein großartiger Vorteil von PumpBoostern ist, dass sie rund um die Uhr eingenommen werden können, ohne den Schlafrhythmus negativ zu beeinträchtigen. Einige PumpBooster enthalten keine Stimulanzien, die den Schlaf beeinträchtigen könnten. Dennoch ist es wichtig, ausreichend Flüssigkeit während der Einnahmezeit zu sich zu nehmen, um den Körper hydratisiert zu halten.

Helfen Pump Booster beim Muskelaufbau?

Pump Booster haben den Sinn und Zweck, den Muskelpump während eures Trainings zu steigern. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Boostern überwiegend darin, dass sie keine Stimulanzien enthalten und zu jedem Zeitpunkt des Tages eingenommen werden können. PumpBooster helfen nicht direkt beim Muskelaufbau, sondern eher indirekt und unterschwellig. Einige Vorteile kann ein Pump Booster bieten:

  • Bessere Durchblutung der Muskulatur
  • Mehr Energie im Training
  • Mehr Kraft und Leistungsfähigkeit im Training
  • Steigerung der Trainingsintensität
  • Mehr Motivation im Training
  • Bessere Nährstoffversorgung durch erweiterte Blutgefäße, so dass die Muskeln besser versorgt werden und dadurch eine bessere Regeneration erhalten, was widerum das Muskelwachstum fördert.

Wann nimmt man Pump Booster ein?

Pump Booster nehmt ihr etwa 20-45 Minuten vor euer Training ein. Dabei mischt man das Pulver (je nach Booster unterschiedliche Portionsgröße) mit mindestens 300-400 ml Wasser und trinkt es, damit im Training direkt von Beginn an ein verbesserter Pump entsteht.

Wie wirken Pump Booster im Vergleich zu anderen Boostern?

Ein reiner Pump Booster unterscheiden sich insbesondere in ihrer Zusammensetzung, denn Booster haben immer einen Mix aus Stimulanzien und Pumpsubstanzen. Auch normale Booster enthalten Inhaltsstoffe für den Pump. Pump Booster haben höhere und optimierte Dosierungen von Pump-Substanzen. Stimulanzien-Booster sind oft suboptimal dosiert oder unterdosiert. Dadurch wird ihr Leistungspotenzial eingeschränkt. Stimulanzien-Booster stimulieren das zentrale Nervensystem, verfehlen aber das Optimum auf der Muskelebene. Pump-Booster können zu jeder Zeit eingenommen werden.