Express Whatsapp 0162 8252361
Versandkostenfrei ab € 50,- Bestellwert
Schneller Versand, am selben Tag bis 14 Uhr!
100% Geld-Zurück Garantie
Kostenlose Hotline 0511-76920307

Yummy Sports Honey Badger - ein kurzer Erfahrungsbericht

Heute stellen wir euch kurz einen unbekannten und unterschätzten Trainingsbooster vor – den Yummy Sports Honey Badger. Warum und weshalb wir ihn euch vorstellen wollen, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.

Verpackung

Yummy Sports hat eine recht comichafte Art und Weise, seine Produkte zu gestalten. Schon beim Yummy Sports Iso kommt jede einzelne Geschmacksrichtung in einem individuellen, farblich angepassten Labeldesign. Die farbenfrohen Comiclabels sollen aber keinesfalls davon ablenken, dass die Produkte wirklich Hardcore sind. Die weiße Dose kommt mit einem bunten Label, dessen Frontcover mit einem Honigdachs und den jeweiligen Geschmacksrichtungen Grape, Rainbow Treats und Ziclone (natürlich jeweils optisch angepasst) dargestellt wird. Die Wirkstoffformel ist transparent nach jedem Wirkstoff und dessen Dosierung aufgeteilt, Pluspunkt hierfür.

Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffformel (siehe Bild) gibt eine komplette Transparenz zu jedem einzelnen Inhaltsstoff und dessen Dosierung pro Portion an. Es wird jeweils ein halber und ein ganzer Messlöffel als Portion angegeben. Beispielhaft nehmen wir also den kompletten Messlöffel als Bewertungskriterium. Die 6.000 mg L-Citrulline sind eine optimale, klinisch validierte Dosierungsmenge des potenten Pumpwirkstoffs und sorgt für einen langanhaltenden, starken Pumpeffekt, was uns schonmal sehr gefällt. Viele Hersteller achten hier nicht auf die notwendige Dosierung, um einen spürbaren Effekt zu erzielen. Betaine HCL und Creatine HCL sind teils unüblich in Boostern geworden, da man sie separat täglich über einen längeren Zeitraum einnimmt. Kommen wir nun zum Hauptmerkmal des Honey Badger: Die Stimulanzien in diesem Booster können sich wirklich sehen lassen: L-Tyrosine, Choline Bitartrate, Eria Jarensis, Theobromine, Koffein (in 2 verschiedenen Formen) und Synephrine. Ergänzend dazu sorgt das L-Theanine dazu, dass es zu keinem Crash nach der Einnahme kommt oder ein zittriges Unwohlsein entsteht.

Gechmack / Konsistenz / Aussehen

Für diesen Produkttest wurde der Geschmack Rainbow Treats verwendet. Das Pulver ist sehr fein und löst sich hervorragend schnell und nach kurzem Umrühren in einem Glas Wasser auf. Geschmacklich erinnert es jetzt nicht an Schokolinsen, ist auf der anderen Seite aber auch schwer beschreibbar. Er lässt sich für Boosterverhältnisse sehr gut trinken, ohne bitteren Nach- oder Ekelgeschmack.  Von 10 Punkten würde ich hier eine 7 geben.

Wirkung

Die Wirkung überzeugt sehr und man merkt bereits nach 15 Minuten, dass man es hier mit einem Hardcore Booster zu tun hat. Der klassische Fokus setzt ein, der sich immer weiter steigert. Innerhalb der ersten 30 Minuten verspürt man zudem eine gesteigerte Temperatur + Pumpwirkung. Muskuläre Müdigkeitserscheinungen zwischen den Sätzen sind enorm verkürzt, man kann wirklich mehr leisten als sonst. Das Positive hier: Der Fokus hält über Stunden an, ist aber nicht drückend sondern kommt langsam und fällt nach Stunden auch langsam wieder ab. Zu einem "Crashgefühl" kam es nicht. Zum Test wurde in einem eigenen Homegym trainiert, welches aber mit allen Geräten und Hantelbänken ausgestattet ist, um euch die Wirkung unter normalen Fitnessstudiobedingungen beschreiben zu können. Der Fokus ist die klare Stärke vom Honey Badger, der aber auch in Sachen Pump, Kraft und Energie seine Leistung bringt.

Fazit

Meiner Meinung nach ist der Honey Badger ein unterschätzter Trainingsbooster, was vielleicht an der comichaften Optik der Dose liegt. Wer also vorurteilshaft eine schwache Wirkung erwartet, der dürfte hier eines Besseren belehrt werden. Im Gegenteil: Der Fokus erinnert an alte Vertreter wie Cannibal Ferox oder Mesomorph, weshalb ich hier eine klare Empfehlung für alle Hardcore Booster Fans aussprechen kann.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.